Athletic Greens Erfahrungen und Tipps

Meine ersten Athletic Greens Erfahrungen machte ich im Jahr 2012. Ich hatte darüber in Tim Ferris‚ Buch „Der 4-Stunden-Körper“ gelesen.

Tim ist bekannt dafür, gerne mal Experimente an sich selbst durchzuführen, anstatt sich nur auf allgemein gültige Studienergebnisse und populäres Halbwissen zu verlassen. In seinem Buch lässt er sich kurzerhand ein Blutzucker-Messgerät einpflanzen und misst, wie verschiedene Mahlzeiten seinen Blutzuckerspiegel verändern. Denn der Blutzuckerspiegel wirkt sich direkt auf die Fettverbrennung aus.

Und so ist dann die „Slow-Carb-Diät“ und auch der berühmte „Cheat-Day“ bzw., die wöchentliche „hemmungslose Völlerei“ entstanden. Ja, ich glaube Tim Ferris hat beides erfunden. Jedenfalls war es für mich das erste mal, dass ich davon hörte.

Zusätzlich identifizierte Tim wichtige Nährstoffe, die für die Fettverbrennung unverzichtbar sind oder ihr einen zusätzlichen Schub geben. So kam dann Athletic Greens ins Spiel. Athletic Greens ist ein All-In-One-Vitamin-Cocktail aus frischem Gemüse und anderen Zutaten. Sozusagen eine Superfood-Nährstoffversicherung. Es enthält zahlreiche Mikro-Nährstoffe und Vitamine, die nicht nur für den Erhalt der Gesundheit und mehr Leistungsfähigkeit, sondern auch für die Verbrennung von Körperfett wichtig sind.

Ich gebe es gerne zu: Seitdem bin ich großer Fan von Tim Ferris und von Athletic Greens. Und ich mache gerne etwas Werbung dafür. Denn ich liebe dieses grüne Superfood-Zeug.

Meine eigenen Erfahrungen mit Athletic Greens möchte ich in diesem Artikel gern mit dir teilen.

Athletic Greens Erfahrungen: Lieferung

Du kannst Athletic Greens als einmalige Lieferung bestellen, falls du nur mal probieren möchtest. Wesentlich günstiger wird es, wenn du eine monatliche Lieferung bestellst.
Das klingt vielleicht erstmal nach Abo-Falle. Ich kann dir aber versichern, dass du jederzeit bei dem freundlichen Kundenservice kündigen oder sogar dein Lieferintervall ohne Zusatzkosten ändern kannst. Falls Athletic Greens so überhaupt nicht dein Ding sein sollte, darfst du es sogar zurückgeben und erhältst bis zu 60 Tage den vollen Kaufpreis zurück.

Athletic Greens kommt ca. 3–5 Tage nach deiner Bestellung bei dir an. Mittlerweile ist der Versand auch kostenlos.
Um das wertvolle grüne Pulver vor Feuchtigkeit zu schützen, ist die 360g Dose gut eingeschweißt. Ein kleiner Trockenbeutel in der Dose schützt zusätzlich vor Luftfeuchtigkeit. Mitgeliefert wird außerdem ein kleiner Portionier-Löffel, mit dem du exakt 12g abmessen kannst. Bei täglicher Einnahme reicht eine Dose dann für einen Monat.

Athletic Greens Erfahrungen: Zubereitung

Athletic Greens Erfahrungen - Zubereitung

Athletic Greens – frisch zubereitet

Die Zubereitung von Athletic Greens ist ziemlich einfach. Grundsätzlich brauchst du nur einen Portionslöffel (12g, wird in jeder Dose mitgeliefert) mit ca. 0,3-0,5 Liter Wasser mischen. Aber es gibt ein paar kleine Tricks:

  • Fülle das Glas erst nur zur Hälfte mit Wasser und gib dann das Athletic Greens Pulver dazu. So verhinderst du, dass es später am Boden kleben bleibt. Es lässt sich besser vermischen und beim Rühren geht nichts über den Rand. Erst nach dem Vermischen füllst du das Glas mit dem restlichen Wasser auf.
  • Nimm zum Mischen einen kleinen Stab-Milchaufschäumer: Das geht super schnell und sauber. Der Drink ist frei von Klümpchen und es entsteht ein schönes Schaum-Topping. Noch einen kleinen Schuss Wodka, ein Minze-Blättchen und fertig ist der perfekt gemischte der Late-Night-Cocktail 🙂 Nein, nur ein Scherz.
  • Wenn du statt Leitungswasser etwas Mineralwasser mit Kohlensäure nimmst, schäumt es noch schöner.

Das ganze dauert keine 3 Minuten. Zum Vergleich: Die Zubereitung eines vergleichbaren frischen Smoothies würde dich sicherlich länger beschäftigen. Zumal du ja anschließend auch noch deinen Mixer aufwendig reinigen müsstest.
Mal angenommen du sparst mit Athletic Greens nur 15 Minuten pro Tag gegenüber einem frischen, selbst gemixten Smoothie. Das wären acht volle Stunden pro Monat Lebenszeit. Also ich habe besseres zu tun, als Gemüse zu schreddern.

Athletic Greens Erfahrungen: Geschmack

Tja, was soll ich sagen? Mir schmeckt es ausgezeichnet. Der Geschmack erinnert mich etwas an Red Bull. Athletic Greens kommt aber komplett ohne Süßstoff oder künstliche Aromen aus. Dafür schmeckt es erstaunlich gut.
Athletic Greens ist sehr grün. Man, könnte man annehmen, dass es irgendwie nach abgemähtem Rasen schmeckt. Tut es aber nicht.

Es kann natürlich sein, dass Athletic Greens dir ganz anders schmeckt als mir. Da hilft nur eins: Probieren!

PRO Tipp: Du kannst den Geschmack auch noch etwas nach deinen Wünschen pimpen oder variieren. Füge einfach etwas Traubensaft oder anderen Fruchtsaft hinzu.

Athletic Greens Erfahrungen: Gesundheit

Bist du ständig krank? Insbesondere im Herbst, wenn es draußen nass und kalt wird und alle um dich herum husten und schniefen?

Der Geschmack von Athletic Greens ist ja eher subjektiv, aber meine persönlichen Erfahrungen bezüglich der Gesundheit lassen sich nicht abstreiten. Ich bin objektiv betrachtet in den letzten Jahren fast nie krank gewesen. Übliche Herbstkrankheiten wir Erkältungen oder grippale Infekte gehen an mir vorbei. Und falls es mich doch mal erwischt, bin ich relativ schnell wieder auf den Beinen.

Falls du Sportler bist, kennst du das: Du trainierst und trainierst – vielleicht, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Und dann wirst du krank und dein hartes Training war umsonst. Das nervt.
Viele wissen nicht, dass auch intensives Training das Immunsystem schwächt. Daher ist es insbesondere für Sportler eine gute Komplett-Versorgung mit Vitaminen sehr wichtig.

Zusätzlich bin ich mir sicher, dass eine gute, stetige Versorgung mit lebenswichtigen Nährstoffen und Vitaminen allen möglichen Alters- und Zivilisationskrankheiten vorbeugen kann.

Athletic Greens Erfahrungen: Nebenwirkungen

Also mir ist bisher noch kein Gemüse aus den Ohren gewachsen. Ich konnte bisher nur positive Nebenwirkungen an mir feststellen: weniger Krankheiten, weniger Müdigkeit und bessere Leistungsfähigkeit.

Athletic Greens ist ein All-In-One-Supplement. Außer Vitamin-D ist alles drin, was du an Vitamin-Ergänzung brauchst. Daher ist es absolut nicht nötig, noch andere Vitamin-Pillen zu schlucken.
Dann ist auch eine Überdosierung mit ggf. negativen Nebenwirkungen ausgeschlossen.

Athletic Greens Erfahrungen: Abo ändern oder kündigen

Es kann immer mal vorkommen, dass sich deine Lebenssituation ändert und du Athletic Greens nicht mehr brauchst oder willst. Das ist kein Problem. Ich hatte es oben schon erwähnt: Du kannst dein Abo ganz flexibel nach deinen Wünschen gestalten.
Wenn du nur alle 3 Monate eine Lieferung benötigst, weil dir 2 Portionen pro Woche genügen, reicht ein kurzer Anruf beim Kundenservice. Auch eine Abo-Pause oder komplette Kündigung ist ohne Mindestlaufzeit oder Zusatzkosten immer möglich.

Fazit

Ich nehme Athletic Greens jetzt mehr oder weniger regelmäßig seit einigen Jahren und fühle mich absolut gut damit. Es gibt wirklich keine negativen Erfahrungen, die ich hier mitteilen könnte.
Dieser Artikel spiegelt natürlich nur meine eigene, ganz persönliche Meinung wider. Für mich und meine Lebenssituation passt Athletic Greens perfekt, denn ich …

  • möchte immer gut mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt sein,
  • esse nicht jeden Tag Obst und Gemüse,
  • spare Zeit, weil ich mich nicht um Gemüse kümmern muss
  • und will keine synthetischen Vitamin-Pillen.

Noch ein Pro-Geheimtipp am Ende: Wenn du mal einen über den Durst getrunken hast, hilft dir Athletic Greens am nächsten Tag sehr :-).

Falls du jetzt eventuell Athletic Greens bestellen möchtest, empfehle ich dir, das über den folgenden Link zu tun.
Nur über diesen Link bekommst du günstige Aktions-Angebote und Rabatte:

>> Hier klicken und Athletic Greens bestellen <<

Hier sind noch einige weiterführende Artikel, die dich interessieren könnten:

Alles Gute
Micha

Michael Lommatzsch

Michael ist universitäts-geprüfter Fitness-Instructor (B-Lizenz) und lizensierter Ernährungscoach. Seit über 20 Jahren beschäftigt er sich mit dem Themen Fitness, Ernährung und Gesundheit.

Hinterlasse einen Kommentar (Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)